DisplayPort vs. HDMI vs. DVI für Spiele: Was sollten Sie verwenden?

DisplayPort, HDMI und DVI sind allesamt Standardmethoden für den Anschluss Ihres Computers an Ihren Monitor. Jede dieser Schnittstellen funktioniert jedoch ein wenig anders. In diesem Leitfaden gehen wir auf diese Unterschiede ein und zeigen, wie sie sich auf Ihr System beim Spielen auswirken.

DisplayPort vs. HDMI vs. DVIMit der jüngsten Flut von Monitoren mit hoher Auflösung und hoher Bildwiederholrate, die auf den Markt kommen, war die Wahl des richtigen Kabels für den Anschluss Ihres Computers (oder Ihrer Grafikkarte) an Ihren Monitor noch nie so wichtig wie heute.

Vor vier bis fünf Jahren, als Spiele mit höherer Auflösung selten waren und Monitore mit höherer Bildwiederholfrequenz noch nicht so weit verbreitet waren, war jede der drei gängigen Display-Schnittstellen (DVI, HDMI und DisplayPort) eine brauchbare Option, um den Monitor an den Computer anzuschließen.

Heutzutage kann die Wahl der falschen Schnittstelle jedoch die Qualität des Bildes, das Ihr Bildschirm in bestimmten Situationen ausgeben kann, beeinträchtigen. In diesem Leitfaden gehen wir auf die Hauptunterschiede zwischen DisplayPort, HDMI und DVI ein und erläutern, wie diese Unterschiede Ihr Spielerlebnis beeinflussen können.

Kurze Übersichten über die einzelnen Display-Schnittstellen

Bevor wir uns mit den verschiedenen Szenarien befassen, in denen die drei gängigen digitalen Display-Schnittstellen sinnvoll (oder nicht sinnvoll) eingesetzt werden können, geben wir zunächst einen kurzen Überblick über die einzelnen Schnittstellen.

DisplayPort
Die DisplayPort-Schnittstelle ist das Ergebnis einer Reihe von Herstellern aus der PC-Hardware- und Peripheriegeräteindustrie, die sich zusammengetan haben, um eine Display-Schnittstelle zu entwickeln, die die DVI- und VGA-Schnittstellen ersetzen und ihnen helfen würde, die mit der Verwendung von HDMI-Anschlüssen verbundenen Lizenzgebühren zu vermeiden. Die Hauptfunktion der DisplayPort-Schnittstelle besteht natürlich darin, eine Videoquelle an ein Anzeigegerät anzuschließen. DisplayPort kann jedoch auch Audiodaten, USB-Daten und andere Daten übertragen. DisplayPort unterstützt Bildschirme mit einer Auflösung von bis zu 8K und 4K-Monitore mit einer Bildwiederholfrequenz von bis zu 240 Hz. DisplayPort gibt es sowohl im Standard-DisplayPort-Format als auch im Mini-DisplayPort-Format.

HDMI
HDMI steht für High-Definition Multimedia Interface und ist eine Schnittstelle, über die sowohl Video- als auch Audiodaten von einer Video-/Audioquelle an ein Anzeige- oder Audioausgabegerät übertragen werden können. Während HDMI in der Vergangenheit in Bezug auf die maximal unterstützte Auflösung (und die maximale Bildwiederholfrequenz bei höheren Auflösungen) hinter DisplayPort zurückblieb, unterstützt HDMI mit der Veröffentlichung von HDMI 2.1 jetzt Displays mit einer Auflösung von bis zu 10K und kann auch 4K-Displays mit einer Bildwiederholfrequenz von bis zu 240Hz unterstützen. HDMI gibt es in drei verschiedenen Formaten: Typ A (Standard), Typ B (Mini-HDMI) und Typ C (Micro-HDMI).

DVI
DVI, die Abkürzung für Digital Visual Interface, ist eine weitere gängige Display-Schnittstelle. Im Gegensatz zu HDMI und DisplayPort werden bei DVI nur Videodaten übertragen. Zwar ist DVI als eine der gängigeren Display-Schnittstellen erwähnenswert, doch in Wirklichkeit bietet DVI im Vergleich zu HDMI und DisplayPort nichts, was die beiden anderen Schnittstellen nicht auch bieten. Infolgedessen ist DVI wahrscheinlich in der letzten Phase als allgemein verwendete Display-Schnittstelle. Bei DVI gibt es zwei verschiedene Formate, Single-Link und Dual-Link, wobei Dual-Link etwas flexibler ist, was die Unterstützung angeht (darauf gehen wir gleich noch ein).

DisplayPort vs. HDMI vs. DVI für 1080P-Spiele

Für Standardmonitore mit 1080P 60 Hz sind alle drei gängigen Display-Schnittstellen brauchbare Optionen. DVI bietet zwar keine so umfassende Unterstützung für ultrahochauflösende Bildschirme wie DisplayPort und HDMI, kann aber 1080P-Spiele problemlos verarbeiten.

Und selbst wenn Sie auf einem 1080P-Monitor mit 144 Hz spielen möchten, sind alle drei Schnittstellen geeignet. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass ein Single-Link-DVI-Kabel keine 144Hz-Bildwiederholrate bei einer 1080P-Auflösung unterstützt. Sie benötigen ein Dual-Link-DVI-Kabel, um die DVI-Schnittstelle für einen 1080P 144Hz-Bildschirm zu verwenden.

Die Realität sieht also so aus, dass für einfache 1080P-Spiele jede dieser Schnittstellen geeignet ist. Wenn Sie also bereits einen 1080P-Monitor und ein DVI/HDMI/DisplayPort-Kabel besitzen, können Sie dieses weiterhin verwenden, solange Ihre Grafikkarte über einen DVI/HDMI/DisplayPort-Anschluss verfügt.

DisplayPort vs. HDMI vs. DVI für 1440P- und 4K-Spiele

Für Spiele mit höheren Auflösungen, d. h. 1440P und 4K (es gibt nicht viele Spieler, die mit höheren Auflösungen als 4K spielen), ist jedes DisplayPort-, HDMI- oder DVI-Kabel (Dual-Link) geeignet. Wenn Sie jedoch die Bildwiederholraten in die Betrachtung einbeziehen, werden Ihre Möglichkeiten etwas eingeschränkt.

Und genau bei diesen höheren Auflösungen und Bildwiederholraten müssen die verschiedenen Versionen von HDMI und DisplayPort in Betracht gezogen werden. Schauen wir uns also die verschiedenen Szenarien an und welche Schnittstellen mit ihnen funktionieren.

Facebook Ray-Ban-Betrug: Wie man Spam entfernt und vermeidet, gehackt zu werden

Facebook-Nutzer haben vielleicht eine Ray-Ban-Betrugsmasche gesehen, die online die Runde macht.

Die Betrugsmasche zielt darauf ab, Nutzer dazu zu verleiten, ein gefälschtes Ray-Ban-Geschäft zu besuchen, wo sie Gefahr laufen, dass ihre Bankdaten gestohlen werden, sie gefälschte Ray-Ban-Brillen erhalten oder nach der Bezahlung überhaupt keine Artikel erhalten.

Die Betrugsmasche kapert Facebook-Konten, versendet Nachrichten im Namen des Nutzers und markiert zahlreiche andere Facebook-Nutzer, um den Betrug zu verbreiten.

Der Spam-Post ist auf zahlreichen Facebook-Seiten und in Kommentaren erschienen und lautet: “Ray-Ban-Brille! 80% Rabatt! Nur einen Tag! Auf keinen Fall verpassen!” mit einem Link zu www.raystore-uk.eu.

Benutzern, die Spam-Posts auf Facebook entdecken, wird empfohlen, nicht auf die Links zu klicken, den Post zu melden und die Person, von der der Post stammt, darauf hinzuweisen, dass ihr Konto möglicherweise gehackt wurde.

Wie man mit Facebook-Spam auf der eigenen Seite umgeht

Wenn Ihre Facebook-Seite betroffen ist, können Sie mehrere Schritte unternehmen:

1. Ändern Sie Ihr Facebook-Passwort
Dieses finden Sie unter Ihren Einstellungen und Sie müssen sicherstellen, dass Sie sich von jedem Gerät abgemeldet haben, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Dadurch wird der unbefugte Zugriff auf Ihr Konto verhindert.

2. Überprüfe deine Kontoaktivität
Überprüfe deinen Anmeldeverlauf auf verdächtige Anmeldungen, überprüfe die letzten Beiträge und überprüfe dein Aktivitätsprotokoll auf ungewöhnliche Vorgänge. Löschen Sie alle Beiträge, Fotos, Gruppen, Seiten oder Ereignisse, die Sie nicht erstellt haben.

3. Entfernen Sie verdächtige Facebook-Apps

Gehen Sie zu Einstellungen, klicken Sie auf Apps und entfernen Sie alle Anwendungen, die Ihnen verdächtig vorkommen. Es kommt häufig vor, dass betrügerische Anwendungen verwendet werden, um diese Spam-Nachrichten ohne deine Zustimmung zu erstellen.

4. Malware
Wenn Sie glauben, dass Ihr Computer von Malware betroffen ist, müssen Sie eine seriöse Anti-Malware-Software herunterladen und installieren. Nach der Installation führen Sie das Programm aus, um nach bösartigen Dateien zu suchen und Spam zu blockieren.

5. Melden Sie Spam an Facebook
Wenn Sie Spam-Posts entdecken, können Sie diese direkt an Facebook melden, das dann Maßnahmen zur Sperrung des Kontos ergreifen wird.

El Bitcoin lucha por mantener los 30 mil dólares

El Bitcoin lucha por mantener los 30 mil dólares mientras las opciones de 120 mil BTC expiran este viernes

  • Bitcoin acaba de sumergirse en la zona de precios de 29.200 dólares formando lo que parece un doble fondo
  • El Bitcoin ha recuperado desde entonces los 30 mil dólares y está luchando por mantener la zona de soporte de los 30.700 dólares
  • Las opciones de 120k de Bitcoin vencen este viernes y podrían suponer una presión de venta adicional
    Sin embargo, las métricas en la cadena para las direcciones activas de Bitcoin insinúan una tendencia alcista

El rey de las criptomonedas acaba de experimentar una drástica caída hasta los 29.200 dólares – tasa de Binance. Al caer a este nivel, Bitcoin ha impreso lo que parece un doble fondo como se ve en Bitcoin Rush el siguiente gráfico de 6 horas de BTC/USDT.

Bitcoin lucha por mantener los $30k mientras 120k opciones de BTC expiran este viernes 13

En el gráfico anterior, se puede observar que el mínimo anterior de 28.800 dólares se estableció el 22 de este mes como resultado de la venta de pánico asociada a la declaración de la Dra. Yellen con respecto a los activos digitales que se utilizan para actividades ilícitas, y la reacción exagerada a las noticias de un evento de doble gasto de Bitcoin.

Con un posible doble fondo, el Bitcoin está cotizando actualmente en 30.660 dólares mientras intenta recuperar la zona de soporte de 30.700 dólares hacia el cierre diario. Sin embargo, Bitcoin podría no estar fuera de peligro todavía ya que 120.000 opciones de Bitcoin expiran este viernes, 29 de enero, y podrían proporcionar una presión de venta adicional. Este hecho fue destacado por el equipo de Skew a través de la siguiente declaración y gráfico adjunto.

Las métricas en cadena de Bitcoin siguen siendo fuertes, el precio aumentará

Mientras Bitcoin lucha por mantener la zona de soporte de $30k – $32k en medio de un alto número de opciones que expiran, sus fundamentos en la cadena son tan fuertes como siempre. Esto es según los datos compartidos por el equipo de Santiment que señaló que las direcciones activas de Bitcoin están aumentando cada día, lo que indica que la red BTC está creciendo. Además, explicaron que el precio de Bitcoin crecerá como resultado.

La tendencia a largo plazo de la actividad de direcciones de Bitcoin sigue subiendo. Tanto nuestra media móvil de 50 días como la de 200 días para las direcciones que interactúan en la red de BTC siguen mostrando una subida constante, que es uno de nuestros principales indicios de que el precio crecerá.

Bitcoin and Taxes in 2021 – What Are You At Risk for Failure to Report?

If you’ve been following my series of articles on taxation, you now know how to report your accounts and capital gains. But what happens if you make a mistake or forget it? Come and discover, in this article, the consequences of such an eventuality.

Reporting obligations for digital assets

If you are a tax resident in France , then you are accountable to the tax authorities for your activities within the Financial Peak. In the eyes of the tax authorities, you have 3 obligations in terms of crypto declaration:

If you are one of Andreas Antonopoulos ‘ collaborators , and you are paid in bitcoins, you must declare this income. In addition, the units of crypto-assets obtained through mining are also to be declared as income. But we will come back to this subject in detail in a future article.

Regarding the calculation, then the declaration of your capital gains , I invite you to consult the article already published on the subject . Regarding the declaration of digital asset accounts , I outline the modalities in this article .

Sanctions relating to failure to report

When your declarations to the tax authorities contain omissions or errors, it can cost you dearly. Each tax obligation is accompanied by sanctions , which are more or less important according to the fault.

Failure to report digital asset accounts

Let’s start with the consequences of not reporting digital asset accounts. The Article X of the 1736 Tax Code establishes that any breach of the reporting obligation will be sanctioned with a fine of 750 euros . In the event of an omission or inaccuracy that you have not rectified yourself, the fine will be 125 euros .

The fines are increased to 1,500 and 250 euros when the value of the undeclared account exceeds 50,000 € during the year concerned by the declaration.

Non-declaration of capital gains

Now let’s move on to the declaration of capital gains. If you make a mistake in calculating the amount of your overall capital gain, then the tax may be increased by 10% . In the event of a simple error, rectified within 30 days , you will be considered in good faith and the increase will be canceled.

However, in the event of a deliberate breach or in bad faith , the increase will be 40% of the sums due. A deliberate breach is characterized by a partial declaration accompanied by the declarant’s desire not to provide all the information requested by the tax authorities.

Les taureaux deviennent des ours ? La dernière baisse des prix des bitcoins inquiète les analystes

Bitcoin et le marché de la cryptographie sont plutôt baissiers ces derniers temps.

La première devise cryptographique au monde par la capitalisation boursière a récemment perdu environ 7 000 $ de son cours, et en conséquence, l’ensemble du marché a perdu environ 100 millions de dollars en valeur.

La chute des bitcoins se poursuit et les gens sont inquiets

Ainsi, tout le monde commence à être plutôt négatif quant à la destination des bitcoins et des actifs numériques dans les jours à venir. Ils ne sont pas sûrs que le bitcoin augmentera encore, et certains pensent qu’il y a lieu de s’inquiéter.

C’est le cas de David Yermack, professeur de finance à la Stern School of Business de l’université de New York. Dans une récente interview, il a déclaré qu’il n’y avait aucune garantie concernant le bitcoin, et que personne ne pouvait prédire si la monnaie allait connaître de nouveaux pics :

La seule chose à laquelle je peux m’attendre avec certitude, c’est la volatilité. Depuis le premier jour, c’est un investissement risqué pour les gens… C’est un actif purement spéculatif. Vous ne devriez jamais investir dans quelque chose que vous ne comprenez pas.

Daniel Polotsky – le PDG de Coin Flip – a lancé un avertissement similaire, affirmant que ceux qui souhaitent investir dans le bitcoin ou toute autre monnaie numérique ne devraient le faire qu’avec une petite somme d’argent qu’ils sont prêts à perdre. Il déclare

Il y a peut-être des possibilités de gagner de l’argent parce que c’est très volatile, mais il peut être très vite addictif de commencer à faire du commerce dans les deux sens, et la plupart des gens qui en perdent… Les gens ne devraient investir que ce qu’ils sont prêts à perdre.

David Sacco, professeur d’économie à l’université de New Haven, a récemment déclaré que tous ceux qui cherchent à investir dans les bitcoins ne devraient le faire que de manière limitée et disciplinée. Ils devraient s’imposer des directives en matière d’achat et de vente, et ne jamais rien faire de trop extravagant s’ils veulent rester financièrement stables :

Vous pouvez acquérir de l’expérience et ne pas vous faire exploser au cours du processus.

Pour d’autres experts du secteur, la récente baisse n’a rien de majeur et c’est quelque chose que nous devrions attendre. Ils affirment qu’il s’agit simplement d’un cas où les détenteurs de cryptocurrences à court terme encaissent une partie de leurs actifs et encaissent rapidement de l’argent. Harry Alford – co-fondateur de Humble Ventures – a expliqué :

Je pense qu’aujourd’hui, nous avons vu des investisseurs qui prennent des bénéfices se liquider, mais si vous êtes un bitcoin bull et que vous avez une préférence de longue date, vous savez que les corrections sont normales… Nous allons voir beaucoup de scepticisme se transformer en curiosité.

Laissez reposer un peu

Anjali Jariwala, planificatrice financière agréée et fondatrice de Fit Advisors à Torrance, en Californie, affirme que c’est toujours une bonne idée d’avoir son BTC :

Il faut y mettre un peu d’argent et laisser les choses se mettre en place et s’épanouir pendant un certain temps. Pour éviter de prendre des décisions chaque fois qu’il y a une fluctuation des prix, ce qui arrive tous les quelques jours.

Trader sells cryptomoedas for up to R$ 0.02 after opening wrong order of R$ 220,000 at BitcoinTrade

Operation with market price on the exchange executed orders of up to $ 0.02 for cryptomeda which is worth $ 5.40.

An order to sell cryptomycins was wrongly executed by a trader at the Bitcoin Method exchange, settling at market price a balance over R$ 220 thousand in DAI.

According to the exchange order book, in one of the cases the trader’s operation triggered a sale order of only R$ 0.02 on the platform, thus registering a loss for the user.

Trader buys Bitcoin ‘unintentionally’ for R$ 436 thousand at Binance

With stablecoin (DAI) price around $ 5.40 currently, the order of $ 0.02 was executed with a discount of 99.6% on Thursday (14). However, only 10% of the total value of the investor’s order was executed at a price below the market.
Trader sells cryptomoedas in the wrong way

Sale and/or purchase orders at market price perform operations according to the availability of the exchange order book, taking into consideration the best price and the amount of cryptomacs available.

In other words, with the lack of crypto currencies with higher prices, the trade executes the other orders with lower values and that are in the queue on the platform, as it happened with the BitcoinTrade trader.

Trader profits 90.000% after finding Bitcoin that he won when cryptomoeda was worth R$ 217

According to BitcoinTrade’s CEO, Bernardo Teixeira, the investor executed an order of approximately 43 thousand units of (DAI) at market price. With the transaction, all open orders for sale of stablecoin were triggered by the trader.

“Some client chose to sell 43 thousand DAIs to the market, that is, consuming all the purchase orders that were in the book”.

Trader executes orders with more than 99% discount (Reproduction/BitcoinTrade)

Executed orders of up to R$ 0,02

On Thursday afternoon (14), a trader executed practically all the DAI purchase orders that existed at the BitcoinTrade exchange through the DAI/BRL pair. With the trade, even an order of R$ 0.02 was executed ‘unintentionally’.

Trader wins R$ 350,000 after buying cryptomeda that went up more than Bitcoin in 2021

Even with the DAI price around R$ 5.40, the trader order executed a stablecoin buy order for only R$ 0.02. In total, this order bought 231 units of DAI from the trader who made a mistake.

This way, considering the current quotation of the DAI, the user with the open order paid only R$ 4.62 for 213 stablecoin units of the clogged trader. If sold at the current price, the 213 DAI units would yield R$ 1,247 instead of R$ 4.62.

Discarding any problem in the exchange, Bernardo Teixeira confirmed that the DAI sale with a discount of more than 99% was caused by a trader with a large volume order at market price.

“The seller made a mistake for trying to sell more than R$ 200,000 in DAI to the market. The vast majority of the orders in the book were at the normal value of DAI and only when these orders were consumed, were the lowest orders executed”.

Mars’ economy to be based on cryptomorphs, says Elon Musk

For Elon Musk, cryptomoedas are ideal for the consensus society that should be built on Mars

The controversial and always polemic Elon Musk, spoke again about his dream that the future Martian colonies he intends to found will have their economy based on cryptoactives.

Elon Musk, hopes to send the first humans to Mars in early 2024, with the ultimate goal of establishing a “self-sustaining city on Mars as soon as possible.

Responding to a Twitter topic initiated by AI researcher Lex Fridman, Musk agreed that “the economy of Mars will work based on cryptoactives”, suggesting that it could be with the novelty cryptomoeda dogecoin or the cryptomoeda Marscoin.

The Marscoin project was founded in 2014 and saw a brief increase in popularity on December 28, 2017, during the cryptomoeda boom, its markecap on that date was $1,088,0000, but has since fallen into obscurity and the only exchange that negotiated the token, NOVA had its project closed in January 2020. Altcoin Golden Profit currently has no market capitalization and no data according to CoinMarketCap.

An interplanetary civilization

Musk has been calling governments’ attention when he says that Mars will not have an organized government like the ones we are used to, but a society of consensus, something that comes against the idea of cryptomorphs in effect.

For him, Mars will have the chance to found a more egalitarian society focused on more collaborative values.

According to the international laws of sovereignty, the sidereal space is considered international territory, as the open seas and for Musk Mars should not follow such rules.

“No Earth-based government has authority or sovereignty over Martian activities. – Elon Musk

Musk’s vision is in line with the Earthlight Foundation’s vision of “Humanity’s Rights and Duties before the Universe,” which states that Mars and all other planets in the solar system are free and freely accessible to all.

SkyBridge oficjalnie uruchamia swój fundusz Bitcoin z pozycją 310 milionów dolarówSkyBright

Globalna firma inwestycyjna z siedzibą w Nowym Jorku SkyBridge Capital ogłosiła dziś, że uruchomiła swój fundusz Bitcoin z aktywami zarządzanymi w wysokości 310 milionów dolarów (AUM).

Zarządzający funduszami hedgingowymi założony przez byłego dyrektora ds. Komunikacji w Białym Domu, Anthony’ego Scaramucciego, jest obecnie najnowszą firmą zarządzającą funduszami, która oferuje inwestorom instytucjonalnym ekspozycję na bitcoiny za pośrednictwem funduszu Bitcoin.

SkyBridge Bitcoin Fund jest zasilany z aktywów o wartości 310 milionów dolarów, które podobno pochodzą z flagowego funduszu firmy o wartości 3 miliardów dolarów

Komentując najnowsze osiągnięcia, założyciel i partner zarządzający SkyBridge, Anthony Scaramucci, powiedział Reuterowi: „Wyobraź sobie każdy modelowy portfel, w którym złoto stało się akceptowaną klasą aktywów, każdy modelowy portfel ma 1% ekspozycji na bitcoiny i możesz zobaczyć skalę, w jakiej bitcoin możliwe.”

Wykorzystanie bitcoinów przez Bitcoin Gemini było wynikiem niedawnego wzrostu cen bitcoinów wraz z innymi aktywami kryptograficznymi. Najpopularniejsza kryptowaluta wykazuje tendencję wzrostową, a nawet ustanowiła dla siebie nowy rekord wszechczasów, przekraczając w niedzielę próg 34000 USD.

Oprócz niedawnego wzrostu cen SkyBridge robi to również dla zysków. Dane z Hedge Fund Research (HFR) – firmy zajmującej się śledzeniem branży, ujawniają, że tylko w listopadzie fundusze skoncentrowane na kryptowalutach osiągnęły 52% zysków, co stanowi około 156% w 2020 r.

Według prezesa HFR Kennetha Heinza, zyski z funduszy hedgingowych przyciągnęły uwagę inwestorów, powiedział:

„Po opublikowaniu silnych zysków w burzliwym roku 2020 inwestorzy aktywnie zwiększają ekspozycję na fundusze hedgingowe, w tym strategie kryptowalut”.

SkyBridge będzie mieć nadzieję, że przejmie udział w rynku od Bitcoin Trust Grayscale, który obecnie zarządza aktywami o wartości 17,5 miliarda dolarów.

Bitcoin springt über $27.000 Hürde, macht Guggenheims $400K Ziel Sinn?

Ein weiterer Tag, eine weitere Hürde überwunden. Gegen 06:00 UTC am Sonntag (27. Dezember) durchbrach der Bitcoin-Preis auf Coinbase die $27.000, und er hielt weiter an und erreichte 14 Minuten später ein neues Allzeithoch (ATH) von $27.432.

Derzeit (Stand: 06:38 UTC am 27. Dezember) wird Bitcoin auf Coinbase um $27.450 gehandelt, mit einem Plus von 10,78% in den letzten 24 Stunden und einem Plus von 282,15% im bisherigen Jahresverlauf. Die Marktkapitalisierung von Bitcoin ist jetzt etwa $510 Milliarden.

Ein Krypto-Influencer hat vor ein paar Minuten gesagt, dass Bitcoin bald $30K brechen könnte, und das wahnsinnige Tempo, mit dem Bitcoin neue Allzeithochs setzt, lässt es so aussehen, als ob wir den Bitcoin-Preis noch vor Ende des Jahres $30.000 erreichen könnten.

Zerschmettert alles!!! sagt uns wieder, dass wir verrückt sind…

Und wie der Tweet unten illustriert, fangen die traditionellen Mainstream-Medien, die Bitcoin meist entweder ignoriert oder verspottet haben, an, sich über den höchst beeindruckenden Bullenlauf von Bitcoin zu freuen.

Bitcoin bei $500 Bitcoin bei $25.000 pic.twitter.com/JsNEuh2Uxx

– BitcoinCritics (@BitcoinCritics) December 26, 2020
Der New York Times-Bestsellerautor Neil Strauss hat sich darüber lustig gemacht, wie viele Menschen den Einstieg in Bitcoin immer wieder hinauszögern und dadurch irgendwann zu viel höheren Preisen kaufen müssen.

Es ist immer noch früh im großen Plan! Es braucht nur ein bisschen mehr Arbeit und den Blick auf das volle Potenzial

– Stephan Livera (@stephanlivera) December 26, 2020
Am vergangenen Sonntag (20. Dezember) hat der Krypto-Analyst/Händler Luke Martin (@VentureCoinist), der auch Gastgeber des “Venture Coinist”-Podcasts und des “Venture Coinist”-YouTube-Kanals ist, einen genaueren Blick auf das 400.000-Dollar-Kursziel von Guggenheim Partners für Bitcoin geworfen, um zu sehen, ob es Sinn macht.

Wie Sie sich vielleicht erinnern, sprach am 16. Dezember Scott Minerd, Global Chief Investment Officer von Guggenheim Partners, “eine globale Investment- und Beratungsfirma mit einem verwalteten Vermögen von mehr als $295 Milliarden, über Bitcoin während eines Interviews auf Bloomberg TV.

Das Interview begann damit, dass der Guggenheim CIO von Scartlet Fu, Bloomberg TV’s Senior Editor of the Markets Desk, über den Guggenheim Macro Opportunities Fund und die Entscheidung seiner Manager befragt wurde, “bis zu 10% seines Nettoinventarwertes in Grayscale Bitcoin Trust zu investieren.” Insbesondere wurde er gefragt, ob Guggenheim bereits begonnen hat, Bitcoin zu kaufen und inwieweit diese Entscheidung “mit der außergewöhnlichen Politik der Fed verbunden ist.”

Minerd antwortete:

“Um die zweite Frage zu beantworten, Scarlett, eindeutig ist Bitcoin und unser Interesse an Bitcoin an die Fed-Politik und das ungezügelte Gelddrucken, das vor sich geht, gebunden. In Bezug auf unseren Investmentfonds, wissen Sie, wir sind noch nicht wirksam mit der SEC. Wir warten also noch ab.

“Natürlich haben wir die Entscheidung getroffen, in Bitcoin zu investieren, als Bitcoin bei $10.000 lag. Es ist ein wenig schwieriger mit dem aktuellen Preis, der näher an $20.000 liegt. Es ist erstaunlich, wie groß der Anstieg in einem sehr kurzen Zeitraum war, aber unsere fundamentale Arbeit zeigt, dass Bitcoin etwa 400.000 Dollar wert sein sollte.

Laut einem Bericht von The Daily HODL, am 20. Dezember, ist dies, was Martin über Guggenheims $400K Bewertung sagte:

“Wenn man die Marktkapitalisierung von Gold als Ziel nimmt und das als relatives Bewertungsmodell verwendet, wenn Bitcoin in den nächsten 100 Jahren die Marktkapitalisierung von Gold auffrisst, dann denke ich tatsächlich, dass das Preisziel von 400.000 $, das Scott Minerd gegeben hat – und ich kann mir vorstellen, dass viele andere baldige Bitcoiners es geben werden – tatsächlich Sinn macht, besonders wenn man berücksichtigt, dass Wertaufbewahrungsmittel viel größer sind als nur Gold.

“Erinnern Sie sich, die Leute speichern Wert in Sammlerstücken, sie speichern Wert in schöner Kunst, sie speichern Wert in teuren Autos. Milliardäre, Millionäre, sie haben Ferraris, sie haben Porsches, und manchmal kaufen sie sie, um damit herumzufahren, aber sehr oft kaufen sie sie als Wertaufbewahrungsmittel. Sie kaufen knappe Gegenstände, weil sie ihren Wert in einer Welt, in der wir unendlich viel Fiatgeld haben, gut behalten. Wir drucken weiterhin Geld. Knappe Güter steigen weiter an, wenn die Geldmenge steigt.”

Le Pakistan légalisera les pièces de monnaie, alors que son économie s’effondre

Marqué par le terrorisme et mis à l’écart par les grandes économies, le pays se réchauffe à Bitcoin pour sauver sa fortune.

Une assemblée d’État au Pakistan a adopté cette semaine

Une assemblée d’État au Pakistan a adopté cette semaine une résolution exigeant des lois sur la propriété des monnaies cryptographiques et l’exploitation minière de Bitcoin, a tweeté mercredi Zia Ullah Bangash, conseiller du gouvernement.

“Nous appelons le gouvernement central à examiner attentivement notre proposition de légalisation de la cryptocouronne”, peut-on lire dans la résolution.

La motion a été adoptée par divers conseillers et ministres et adressée au ministre en chef de la province de Khyber Pakhtunkhwa, une région montagneuse du nord du Pakistan. Elle a été signée à l’unanimité, ce qui signifie que la résolution n’a pas rencontré de réaction ou d’opposition de la part des autres membres du Parlement.

Le Pakistan, qui compte 212 millions d’habitants, est aux prises avec une économie dégradée et se trouve en perpétuelle “alerte” à la frontière avec l’Inde voisine. Il est confronté à de “graves problèmes économiques”, selon le groupe de réflexion sur la politique du Moyen-Orient MEI, et a vu sa production économique décliner cette année, selon la Banque mondiale.

Mais la crypto offre une issue, du moins selon certains ministres pakistanais. Ils affirment que l’environnement naturellement frais de la région du Khyber Pakhtunkhwa, l’énergie bon marché et la disponibilité de la main d’œuvre sont le trio classique de toutes les conditions requises pour exploiter avec profit les bitcoins et autres cryptocurrences.

Les mineurs ont également besoin de lois sur

Les mineurs ont également besoin de lois sur la propriété s’ils veulent tirer profit de leurs efforts. Actuellement, la propriété de Bitcoin est illégale au Pakistan et des mesures strictes ont été prises dans le passé à l’encontre des personnes reconnues coupables. Deux personnes ont même été arrêtées au début de l’année après avoir été trouvées en train d’échanger des cryptocurrences, créant un précédent pour les autres participants à la cryptographie. Mais la résolution vise à changer cela.

Pendant ce temps, certains individus se battent pour leurs droits et l’industrie de la cryptographie (et peut-être pour de beaux profits). Waqar Zaka, un soi-disant influenceur de la cryptographie connu dans le pays pour son travail dans le secteur, a déclaré aujourd’hui qu’il a installé une ferme minière de crypto dans le pays, avant une procédure judiciaire en cours contre lui.

Depuis, des publications locales ont salué la ferme minière de Zaka et ses efforts pour faire pression en faveur de la résolution du Khyber Pakhtunkhwa visant à relancer l’économie locale.